Kapitalanlage Ferienwohnung – Rendite dank Mieteinnahmen

Die Ferienwohnung als Kapitalanlage liegt voll im Trend. Dabei ist der Standort Deutschland aufgrund von vielen Vorteilen besonders attraktiv. Die Pandemie hat dies noch bekräftigt und das Geschäft beschleunigt. Kurz gesagt: Immobilien in Deutschland erweisen sich als sehr gutes Mittel für regelmäßige Einnahmen – auch in besonderen Zeiten.

Es ist zu beobachten, dass immer mehr Deutsche in ihrem eigenen Land Urlaub machten und sich aufgrund der Krise immer mehr für Ferienwohnungen entschieden haben. Aber auch abseits der Pandemie gibt es gute Gründe, auf die Kapitalanlage Ferienwohnung zu setzen. Zum Beispiel eine hohe Rendite, die aus überdurchschnittlichen Mieteinnahmen hervorgeht. Neben den folgenden Ausführungen empfehlen wir unsere Podcast-Folge zum Thema.

Tourismus als Kapitalanlage – Mit der Ferienwohnung Geld verdienen

Nutzen Sie die Ferienwohnung nicht (übermäßig) als eigene Unterkunft während des Urlaubs, sondern vermieten Sie diese, um regelmäßig Geld einzunehmen! Befindet sich die Immobilie zudem innerhalb eines beliebten Ferienortes bzw. in einer beliebten Urlaubsregion, können besonders hohe Mieteinnahmen erzielt werden. Denn die Miete für eine Ferienwohnung ist wesentlich höher anzusetzen als bei einer regulären Wohnung und wird maßgeblich durch die Lage beeinflusst. Das ist der Hauptgrund für die gute Rendite bei Ferienwohnungen: Die durchschnittliche Nettorendite für deutsche Ferienwohnungen lag 2019 bei 4,5 Prozent.

Damit schneiden Immobilien hierzulande überdurchschnittlich gut ab. Der Durchschnitt im Ausland bewegt sich bei 3,7 Prozent, was sich u. a. aus höheren Anschaffungskosten und geringeren Mieteinnahmen ergibt. Für Investor/innen aus Deutschland ergeben sich hinsichtlich Immobilien in anderen Ländern zudem noch ein paar Hürden. Darunter zählen vor allem die unbekannte Bürokratie und die in den meisten Ländern und Regionen nicht zu unterschätzende Sprachbarriere. Deshalb sollten Sie als Investor/in aus Deutschland auf die hiesigen Immobilien setzen und daraus nach Möglichkeit vermietbare Ferienwohnungen machen.

Ferienwohnungen für den Inlandsurlaub – Ein steigender Trend

Die Buchung von Ferienwohnungen nehmen konsequent zu. Privatunterkünfte sind durch Portale wie Airbnb immer beliebter geworden, da diese mit ihrem individuellen Flair immer mehr Urlauber überzeugt haben. Hotels hingegen bieten oftmals nur dutzende gleich aussehende Zimmer an. Auch im Hinblick auf die Versorgung und den Service spielt die individuelle Gestaltung des Urlaubs eine immer größere Rolle. Buffets und All-Inclusive-Angebote verlieren an Reiz, das gemeinsame Kochen während der Auszeit von Arbeit und Alltag gewinnt wieder an Bedeutung. Zudem kann mehr Geld für die Qualität der Unterkunft ausgegeben werden, wenn auf das teure Hotel-Essen verzichtet wird.

Diese für Vermieter/innen positive Entwicklung hält an und zeichnet sich in immer weiter steigenden Zahlen ab. Bereits in 2018 blieben rund 34 Prozent der deutschen Urlauber im Inland. Etwa 495 Millionen Übernachtungen wurden 2019 verbucht. Die Kapitalanlage Ferienwohnung zeigte sich aber auch jüngst in 2020 als Segen. Laut einer aktuellen Umfrage stieg der Umsatz für rund 44 Prozent der Befragten um 15 Prozent oder sogar mehr. Das hat u.a. mit den verschärften Corona-Auflagen für Auslandsreisen im Sommer zu tun. Und wo die Einnahmen nicht stiegen, da blieben sie großteils gleich wie in 2019.

Preis-Leistung muss stimmen – Die Ferienwohnung muss gefallen

Soll die Ferienwohnung als Kapitalanlage und damit als Altersvorsorge dienen, sollte sie nicht zu teuer, sondern praktisch mit einem gewissen Schick ausgestattet sein. Natürlich kann man sich in Details, verspielter Deko und der edelsten Ausstattung in Bad, Küche, Schlafzimmer und Wohnbereich verlieren. Doch muss hier die Wirtschaftlichkeit beachtet werden. Amortisiert sich die Ausstattung schnell genug? Oder wird zu viel Geld in eine Immobilie gesteckt, die aufgrund von noch geringer Nachfrage und / oder einer unterdurchschnittlichen Lage keine zu große Rendite abwerfen wird? Diese Fragen sind wichtig. Zudem sollte bei der Ausstattung nicht der eigene Geschmack dominieren, sondern der Anspruch der Urlauber/innen.

Weiterhin ist die Ferienwohnung, die Rendite erwirtschaften soll, nicht für die Eigennutzung gedacht. Der eigene Urlaub in einer Immobilie, die als vermietetes Objekt angegeben ist, würde auch das Finanzamt stutzig machen. Dennoch ist besonders bei der Lage auf allgemein beliebte Faktoren zu setzen: ein Meer, See oder Fluss, am besten in Blickweite sowie mit guter Anbindung an die örtliche und überregionale Infrastruktur. Ähnliches gilt in den Bergen. Ist der schneebedeckte Gipfel vom Wohnzimmer aus zu sehen und ein Parkplatz vor dem Haus? Dann ist mit einer hohen Rendite zu rechnen.

Noch mehr Tipps, Details zu Rendite und zur besten Ausstattung der Kapitalanlage Ferienwohnung gibt Fabian Schuster von CAPRI:

Fabian Schuster - Geschaeftsfuehrer - CAPRI Capital ReInvest GmbH

 

“Immobilieninvestments als Basis für Ihren persönlichen finanziellen Erfolg”
Fabian Schuster, Geschäftsführer / Gründer der CAPRI

 

Gerne beraten wir Sie persönlich

Teile deine Gedanken

CAPRI Capital ReInvest GmbH Investmentberatung Immobilienmakler Honorarvermittler hat 4,88 von 5 Sternen 171 Bewertungen auf ProvenExpert.com